DSP-7-PA
Controller für Amateurfunk Endstufen
mit großem 7" TFT Touch Farbdisplay
vielen Messfunktionen, Sensoren
und WiFi Webinterface

Überblick

Ab Januar 2018 erhältlich bei www.helitron.de/shop

Die Platine DSP-7 kann als Controller für Amateurfunkverstärker (Lowband, Kurzwelle, VHF / UHF / SHF) und auch als Display für Power- / SWR-Meter (simultane Single-, Dual oder Triple-Swr-Bridge) verwendet werden.

Diese Beschreibung konzentriert sich auf den DSP7-7-PA, der als Leistungsverstärker-Controller verwendet wird. Es unterstützt die meisten selbst gebauten Verstärker und macht daraus ein professionelles Produkt welches in Funktionsvielfalt und Sicherheit die meisten kommerziellen Endstufen übertrifft. (Die Version für Leistungs/SWR Meter, DSP-7, siehe HIER).

Dies sind nur drei Beispiele aus den 14 Bildschirmmenüs:

Überblick Photo realistische Darstellung Historie

Benutzeroberfläche: Darstellung der Power / SWR-Messung

Großer 7 "TFT-Farb-Touchscreen mit SD-Kartenslot
Viele komfortable Bildschirme zeigen Messwerte und Verstärkerstatus an
farbige Balkendiagramme und Daten als Zahlenwerte
Foto realistische Power / SWR-Meter-Simulation eines Kreuzzeigerinstruments
Historiendiagramm, wählbare Aufnahmezeiten
drei Leistungs/SWR Messungen: am Eingang, zwischen Verstärker und Filter und am Ausgang
arbeitet mit allen AD8307-basierten Power / SWR-Koppler (auch Eigenbau) per Software-Kalibrierung

Benutzeroberfläche: analoge Messungen

Temperatur-1: Temperatur des Leistungstransistors
Temperatur-2: Temperatur des Kühlkörpers
Versorgungsspannung (vier wählbare Bereiche von 50V bis 4kV)
Versorgungsstrom (vier wählbare Bereiche von 10A bis 200A)
Frequenzmessung 100kHz bis 60 MHz
DC-Eingangsleistung
Verstärker-Wirkungsgrad

Benutzeroberfläche: Verstärkersteuerung

ON-Schalter: per Touch-Taste oder externer Taste
STANDBY: per Touch-Taste oder externer Taste
AKTIV: per Touch-Taste oder externer Taste
Not-Aus: per Touch-Taste oder externer Taste

Schaltfunktionen:

PTT-Steuerung
BIAS on / off (deaktiviert die Vorspannung des Verstärkers im Fehlerfall)
Lüfter- oder Wasserpumpensteuerung
Steuerung der Gleichstromversorgung
Steuerung der Netzteil-Sicherheitsschaltung
ALC überwacht den Stromverbrauch zur Begrenzung der Steuerleistung und ist somit unabhängig vom SWR

Band- und Antennenauswahl:

Bandauswahl über Touch-Taste oder externen Drehschalter
automatische Auswahl von bis zu 3 Antennen, bequeme Zuordnung von Bändern zu Antennen
automatische Band- und Antennenauswahl für ICOM-Transceiver

Sicherheitsfunktionen:

Überwachung der Versorgungsspannung, vollständige Abschaltung im Fehlerfall
Überwachung des Versorgungsstroms, vollständige Abschaltung im Fehlerfall
Temperaturmessung: Automatisches Ein- / Ausschalten des Lüfters und Deaktivieren von TX, wenn ein einstellbarer Grenzwert überschritten wird
Steuerung des Transceivers über ALC, um die Steuerleistung zu reduzieren
Überwachen der Steuerleistung und Schalten in den Standby-Modus, wenn das Limit überschritten wird
Überwachung des SWR zwischen Verstärker und Tiefpassfilter, Abschaltung bei falscher Filterauswahl
Überwachung des Antennen-SWRs. Wenn schlechter als 2: 1 dann RX-Modus, wenn schlechter als 3: 1 Notabschaltung

W-lan:

Integrierte WiFi-Schnittstelle
AP-Modus (WLan Zugangspunkt)
Client-Modus
integrierter Webserver
Darstellung der Messwerte und des Verstärkerstatus
kann mit einem Webbrowser auf PCs und Smartphones angezeigt werden

Sonstiges:

serielle CI / V-Schnittstelle um das Band aus Icom Geräten auszulesen
RS232-Schnittstelle für Firmware-Updates
Benutzer können viele Bilder mit eigenen Grafiken mit einer SD-Karte aktualisieren
leistungsstarker ARM Cortex 3/4 Miccontroller mit 1MB Flash
Gleichstromversorgung: 10-15 Volt, 250mA
Controller und Display ist eine kompakte Einheit, einfache Montage an Frontplatten
HF-getestete 4-Layer-Platine, Eingänge mit EMI-Ferriten und Kondensatoren
eigene Groundplane in voller Größe
eigene Stromversorgungslagen

 

Blockdiagram eines kompletten Leistungsverstärkers mit diesem Controller:  

                               

Ein- und Ausgangsschalter sind optional, aber äußerst praktisch, da sie vollständig automatisiert umschalten. Hierzu gibt es Detailinfos zum AUSGANGSSCHALTER und EINGANGSSCHALTER.

Am Eingang überwacht ein Koppler die Eingangsleistung, ist diese zu hoch (Transceiver versehentlich auf volle 100W gestellt), so wird die Endstufe ausgeschaltet.
Ein zweiter Koppler überwacht die Impedanz zwischen Endstufe und Tiefpassfilter. Ist diese zu hoch (z.B. falsches Filter) so wird abgeschaltet.
Der dritte Koppler misst Ausgangsleistung und Antennen-SWR.

Die Filterbank mit Tiefpassfiltern wird automatisch geschaltet, je nach gewähltem Band. Mit CAT Interface wird das Band aus dem Transceiver ausgelesen.

Weiters überwacht DSP-7-PA die Stromversorgung und die Temperatur um im Fehlerfall auszuschalten.